OSTERFEUER

 

In jedem Jahr am Ostersonntag das schon zur Tradition gewordene Osterfeuer abgebrannt.  Auf einer freien Ackerfläche beim Sportplatz können eine Woche vor Karfreitag

Strauchwerk, Gehölz und brennbare Gartenabfälle angefahren werden.
Zwischendurch wird von Landwirten das Holz einige Male zusammengeschoben und unbrennbare Gegenstände, die immer wieder in den Holzhaufen gelangen, aussortiert. Am Ostersamstag wird dann mit einem großen Radlader das Holz endgültig zu einem riesigen Osterfeuer zusammengeschoben. Beim Dunkelwerden am Ostersonntag, treffen sich dort Borkhorner Bürger aller Generationen.

Zwei Helfer entzünden schließlich das Osterfeuer. Bei einem gemütlichen Osterumtrunk dauert die Veranstaltung je nach Wetterlage meistens bis gegen Mitternacht an.

 

 

Bilder zum Vergrößern anklicken